Santa Fu

Santa Fu Tischset - Knast, Land, Fluss


Artikelnummer SF-KLF

${ $store.getters.currentItemVariation.variation.availability.names.name }

* inkl. ges. MwSt. zzgl. Versandkosten

Gesucht werden: Tatmotiv, Delikt, Fluchtwagen...


Die Knastvariante des beliebten Spiels "Stadt, Land, Fluss". Wenn die gesuchten Begriffe zusammen einen Kriminalfall ergeben, den man erzählen kann, bekommt man Sonderpunkte.

„Unser neues Spiel heißt also Knast, Land, Fluss.“ Ronnie, den man auch den falschen Pastor nennt, lehnt an der Zellenwand und knackt mit den Fingern.
Die zwei anderen, die auf dem Rand der Liege sitzen, nicken.
Ronnie: „Gut, dann die Rubriken! Was ist die erste?“
Der Professor, Anfang 70, Zopf: „Knast, was’n sonst? A Alcatraz, B Berlin Tegel, C Celle-Salinenmoor, D Dartmooor, E Essen Süd... "
"Mann, Alter", protestiert der Dünne neben ihm, „einen Knast pro Buchstabe kennt doch draußen kein Mensch.“
„Wieso das denn nicht? Gefängnisse gehören zur Bildung!“
„Klar, du hast sie ja auch studiert.“
„Da kannste einen drauf lassen. Gib mir ’n Buchstaben.“
„S.“
„S? Stammheim, Stadelheim, Sing Sing...“
„Santa Fu“, ergänzt Ronnie gelangweilt.
„Klar, unser eigener Knast, na logo!“ zwitschert der Dünne.
Der Professor richtet sich kerzengerade auf: „Erste Rubrik: Knäste! Ist jetzt klar, oder?“
„Ist gar nicht klar.“ Ronnies Finger knacken noch autoritärer als vorher.
„Da gewinnen doch immer die Vorbestraften und werden von den andern bewundert. Sollten denn Knackis wie Du wirklich als Vorbild dienen?“ Sein scheinheiliges Lächeln ist unglaublich. „Also, wer ist für Knast?“ – Keiner hebt die Hand. „Gut, dann andere Rubriken.“
„Delikt“ sagt der Schmächtige, „ich bin für Delikt.“
„Ich bin für Tatmotiv“ sagt Ronnie, „und für Beute“.
„Und ich für mildernde Umstände“ sagt der Professor und richtet seine stahlblauen Augen auf den Pastor. „Außer bei dir.“

Der Block enthält 50 nicht aus- aber abreißbare Bögen, die auch prima als Tischset genutzt werden können.

Das Projekt "Heiße Ware aus Santa Fu"


Es gibt viele Vorurteile gegenüber dem modernen Strafvollzug, und das dümmste und gefährlichste dieser Urteile lautet: aus dem Gefängnis kommt man meistens krimineller wieder heraus als man hineingekommen ist. Wer wie die Justizbehörde Hamburg tagtäglich mit Gefangenen zu tun hat, weiß, dass das blanker Unfug ist. Die Zahl derer, die ein anderes Leben führen wollen und in der Gesellschaft wieder Fuß fassen möchten, ist eindeutig die größere. Entscheidend ist nur, dass sie genügend Arbeitserfahrung, Selbstvertrauen und Motivation – und vielleicht sogar eine Ausbildung – mitbringen, wenn sie später draußen einen Job suchen. Wer nach der Entlassung allzu lange auf eine bezahlte Beschäftigung warten muss, gerät schnell in Versuchung, wieder den "leichten" Weg einzuschlagen und mithilfe von Straftaten an das nötige Geld zu kommen.

Doch wie kann man alle Gefangenen an regelmäßige Arbeit heranführen, wenn man nicht genügend Arbeit für alle hat?

Nun, man muss sich etwas einfallen lassen. Die Hamburger Justizbehörde hat darum für besondere Produkte, die in ihren Haftanstalten hergestellt werden, eine eigene Marke geschaffen – eine Marke, die bei Erfolg und wachsenden Verkaufszahlen auch ständig neue Arbeit in die Hamburger Gefängnisse bringen wird. Marketing-, Werbe- und Vertriebsexperten unterstützten die Behörde dabei und helfen mit, die Marke am Ende so berühmt zu machen, wie das Gefängnis, dessen Spitznamen sie trägt: Santa Fu.

Alle Produkte der Marke "Santa Fu" werden in den Werkstätten der Hamburger Justizbehörde von Gefangenen bearbeitet, bedruckt, verpackt, veredelt – und zum Teil sogar komplett hergestellt.

Alle Produkte sind grundsolide verarbeitet und von hoher Qualität.

Bei allen Santa Fu-Produkten fließt ein Teil des Erlöses an den WEISSEN RING e.V., der damit Opfern von Verbrechen hilft, ihnen Behandlungen oder Entschädigungen zahlt uvm. Die Gefangenen erleben ihre Arbeit dadurch auch als persönliche Wiedergutmachung.

Die Gefangenen arbeiten an den Santa Fu-Produkten mit viel Engagement und Fleiß. Klar: sie möchten auch ihrer Entlassung ja auch verkünden können, dass sie diese Dinge mit geschaffen haben. Dass sie mitgeholfen haben, für die hohe Qualität zu sorgen. Und dass auch ihr eigener Einsatz ein Grund für den großen Verkaufserfolg ist. Das verschafft ihnen eine gute Referenz bei ihrer Jobsuche. Diese Möglichkeit, diese Chance zu einem öffentlich wirksamen Erfolg lässt praktisch keinen von ihnen kalt. Im Gegenteil: Er macht sie heiß.
Heiß auf eigene Leistung. Heiß darauf, mit Herzblut zu arbeiten. Somit produzieren die Gefangenen im wahrsten Sinne des Wortes heiße Ware.
 

Details:
Material: Papier.
Maße: 29,7 x 21 cm (DIN A4).
Umfang: 50 Blatt.
Hersteller: Santa Fu, Hamburg.
Vertrieb: Justizbehörde Hamburg, Strafvollzugsamt.